Praxis - Angebote

Mein Praxisangebot umfasst Systemische Therapie und Beratung für

1. Kinder und Jugendliche mit ihren Familien
2. Paare
3. Eltern in Trennung und Scheidung
4. Patchworkfamilien, Mehrgenerationenperspektive
5. Einzelpersonen

Gern stehe ich Ihnen mit meinem Beratungs- und Therapieangebot zur Verfügung, wenn Sie sich entschieden haben (oder eine Entscheidung in Erwägung ziehen), dass es so nicht weitergehen kann und soll.
Bitte vereinbaren Sie ein unverbindliches Vorgespräch, um die Möglichkeiten und Grenzen meines Praxisangebotes für Sie in einem gemeinsamen Gespräch zu erörtern.

Nähere Informationen zu Rahmen und Kosten meiner Tätigkeit finden Sie unter: Formales

Kinder und Jugendliche mit ihren Familien

Anhaltende Zeiten des Umbruchs und ständiger Veränderung und Erneuerung stellen für Erwachsene wie Kinder und Jugendliche eine große Herausforderung dar. Mancher reagiert auf die hohe Anpassungsleistung mit bestimmten “Symptomen” oder Verhaltensauffälligkeiten.

Schwerpunkte meiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind (größere) Schwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten in Familie, Kindergarten und Schule oder im Freundeskreis in Form von:

  • übermäßiger Unruhe und Impulsivität, Aggressivität oder Reizbarkeit
  • oppositionelle und verweigernde Verhaltensauffälligkeiten
  • andauernde kindliche Traurigkeit und  Ängstlichkeit
  • soziale Unsicherheit, Schüchternheit und sozialer Rückzug
  • Konzentrations- und Lernprobleme, Schulleistungsschwierigkeiten
  • psychosomatische Beschwerden, wie nicht näher zu bestimmenden Kopf- und/ oder Bauchschmerzen
    oder Veränderungen im Schlaf- oder Essverhalten

Meine Zusatzqualifikation zur Systemischen Kinder- und Jugendlichentherapeutin ermöglicht  mir eine erweiterte
und differenzierte Perspektive auf die jeweiligen Problemkonstellationen und befähigt mich, bei Bedarf spezifischer auf die jeweiligen Verhaltensauffälligkeiten und Symptome einzugehen. Selbstverständlich kooperiere ich im Bedarfsfall mit Ärzten sowie niedergelassenen Kinder- und Jugendpsychotherapeuten.
Darüber hinaus suche ich bei Bedarf den Austausch und die Vernetzung mit den betreffenden Einrichtungen wie Schule oder Kindergarten. Ich arbeite immer mit der gesamten Familie und in Absprache - und entsprechend der Fragestellung- auch mit einzelnen Familienmitgliedern, z.B. dem Kind/Jugendlichen, auf der Elternebene, auf Geschwisterebene etc.

Beratung für Paare

Für Paare bzw. ratsuchende Partner stehe ich zur Verfügung,
wenn Sie sich belastet sehen und Sorgen um Ihre Paarbeziehung machen, etwa weil:

  • “immer alles andere wichtiger” ist und Paarbeziehung keinen wirklichen Platz mehr hat in ihren Leben,
  • Sie das Gefühl haben, sich nicht mehr wirklich zu verstehen und immer mehr auseinanderzuleben
  • es immer wieder zu Anschuldigungen, gegenseitigen Verletzungen und ausweglos erscheinenden Konflikten kommt,
  • weil eine Trennung unausweichlich scheint; sie diese Entscheidung aber gut reflektieren und
    sicher treffen wollen,
  • weil es bereits eine Entscheidung zur Trennung gegeben hat und Sie die Folgen einer Trennung bzw. Scheidung gemeinsam bewältigen wollen. (s.a. "Eltern in Trennung und Scheidung")

Darüber hinaus soll mein Angebot Paare in der “Gründungsphase” erreichen, etwa, wenn es bei der Entscheidung
für einen Partner Unsicherheiten gibt bzw. die gegenseitige Akzeptanz der eigenen Herkunftsfamilien Thema ist.

Eltern in Trennung und Scheidung

Unter Umständen ist eine Auflösung der bisherigen gemeinsamen Lebensform tatsächlich die bessere Alternative. Für Paare mit Kindern bedeutet das, dass Sie sich zwar als Partner trennen, aber den Kindern dennoch Eltern bleiben.

In der für beide Elternteile schwierigen und oft hoch belasteten Trennungssituation steht für mich
das Kind im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

In der gemeinsamen Arbeit geht es um eine Lösung, die vornehmlich dem Kind und seinem Entwicklungsstand, seinen Bedürfnissen und Interessen entspricht und welche gleichzeitig als Konsens von beiden Eltern sicher mitgetragen werden kann. Selbstverständlich können die gemeinsame Paargeschichte und die Kränkungen und Verletzungen aus Streit und Trennung auch einen Raum haben. Je strittiger sich die Paardynamik gestaltet, desto notwendiger wird die Einbeziehung der eigenen Geschichte.

Themen der Beratung können sein:

  • Trennungsmitteilung an das Kind (was, wann, wie, wo, WER)
  • Erörterungen und gemeinsam zu treffende Regelungen zum zukünftigen Lebensmittelpunkt des Kindes
  • gemeinsame Überlegungen und Regelungen zu Verantwortlichkeiten und Ausgestaltung des Sorgerechts
  • Regelungen und Ausgestaltung des Umgangs
  • Trennungsbewältigung

Patchworkfamilien, Mehrgenerationenperspektive

Oft stehen die Schwierigkeiten und Probleme, in denen Menschen sich erleben, in Zusammenhang mit den Beziehungen im erweiterten Familiensystem.

Als Familien- und systemische Therapeutin arbeite ich nicht nur mit dem direkten Bezugssystem, wie Kernfamilie oder Paarbeziehung, sondern selbstverständlich auch mit dem erweitertem Bezugssystem:

  • Arbeit mit Patchworkfamilien unter Einbeziehung möglichst aller wichtigen Bezugspersonen für das Kind oder Jugendlichen
  • Arbeit mit und aus der Großelternperspektive: Verständigungs- und Versöhnungsarbeit zwischen
    den Generationen

In dieser Arbeit geht es immer um eine Verbesserung von Austausch und Verständigung, um eine Arbeit an der "Störung" und um eine Entwicklung von (gemeinsamen) Lösungen.

Beratung für Einzelpersonen

Meine Beratungs- und Therapieangebot für Einzelpersonen steht für Sie offen, wenn die eigenen Sorgen und Belastungen mehr und mehr Raum einnehmen, Ihre “Lebensenergien” blockieren und Sie sich immer weiter von dem entfernt erleben, “was Sie EIGENTLICH” wollten.

Das können sein:

  • Belastungen/ Überforderung im beruflichen Kontext (wie z.B. “burn out”) oder in der Familie (bspw. durch Partnerschaftskonflikte und oder Erziehungsschwierigkeiten)
  • seelische Belastungen und schmerzliche Gefühle durch schwierige Lebensereignisse wie Krankheit, Trennung oder Tod
  • Prägungen und persönliche Belastungen, die ihren Ursprung bereits früh in der eigenen Biographie haben und die dennoch immer wieder die eigenen aktuellen Lebensvollzüge behindern und blockieren

Anzeichen für eine derart leidvoll belastete Situation können sein:

  • depressive Verstimmtheit und/ oder Unzufriedenheit, (innere) Unruhe und/ oder Erschöpfung
  • anhaltende Reizbarkeit und herabgesetztes Selbstwertgefühl
  • zunehmender sozialer Rückzug, Einsamkeitsgefühle
  • Schlafstörungen und Veränderung der Essgewohnheiten
  • u.v.a.m.

Formales

Die Systemische Therapie ist seit Dezember 2008  als ein psychotherapeutisches Verfahren wissenschaftlich anerkannt. Als Diplompsychologin und gemäß dem Heilpraktikergesetz verfüge ich über die Ermächtigung zur berufsmäßigen Ausübung der Psychotherapie.

Eine Abrechnung meiner Leistung über die Krankenkassen ist in der Regel nicht möglich, da systemische Therapie noch nicht im Rahmen eines Richtlinienverfahrens durch die Krankenkassen zugelassen ist.
Im Einzelfall zu prüfen sind Kostenerstattungen mit privaten Krankenkassen sowie bei entsprechenden Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen.
Für ein Beratungsanliegen veranschlage ich durchschnittlich 2-5 Sitzungseinheiten, für einen therapeutischen Prozess zunächst 8-10 Sitzungseinheiten. Letztendlich entscheidet Ihr Anliegen über die Dauer des beraterischen oder therapeutischen Prozesses.

Kosten

Für mein Beratungs-/ Therapieangebot veranschlage ich einen Stundensatz von 60,-€/ Stunde.
Die einzelnen Therapiesitzungen sind i.d.R. auf 75 min angelegt und können - bei Bedarf - auf 90 min verlängert werden.
Die Kostenreglung orientiert sich am entsprechend individuell genutzten Zeitraum (zwischen 60 und 90 min/ Sitzung). Für ein unverbindliches persönliches Vorgespräch/ Erstgespräch erhebe ich eine Schutzgbühr i.H.v. 30,-€

Private Krankenversicherungen oder Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen beteiligen sich eventuell an den Kosten einer Systemischen Therapie. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse oder Zusatzversicherung, ob eine Kostenerstattung im Rahmen des Heilpraktikergesetzes möglich ist und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind.

Es kann in bar oder per Überweisung auf Rechnung gezahlt werden. Kartenzahlung ist nicht möglich.

Ausfallhonorar

Vereinbarte Termine können bis zu 24h vorher abgesagt oder verschoben werden.
Ansonsten fällt ein Ausfallhonorar an, dessen Höhe im Vorfeld des Beratungsprozesses im Rahmen der Therapievereinbarung gemeinsam festgelegt wird.